Bericht des Workshop OGS

Aufgrund der vielen Problematiken betreffend des Themas OGS, wurde ein Workshop zur Neukonzeptionierung ins Leben gerufen. Teilnehmer dieses Workshops sind OGS-Leitungen, Schulleiter, Politik, Verwaltung, jetziger Träger, Jugendamt und der Vorstand der Stadtschulpflegschaft.

 

In Arbeitsgruppen wurde die finanzielle und personelle Ausstattung in der OGS, die Qualitätsstandards, die Rahmenbedingungen (Öffnungszeiten, Kooperation, räumliche Ausstattung usw.) sowie Inklusion und Integration erörtert. Es wurden verschiedene Forderungen und Wünsche geäußert und besprochen. Da am Ende des ersten Workshops keine abschließenden Ergebnisse erzielt werden konnten, wurden weitere Treffen in kleinerer Runde verabredet.

 

In diesen weiteren Treffen ist bereits die Personalproblematik ausführlich beraten worden. Darüber hinaus wurden Kriterien für die Ausschreibung eines neuen Trägers der OGS festgelegt.

 

Weitere Treffen sind geplant. U.a. wird es nochmal um die Öffnungszeiten und die Randzeitenbetreuung gehen. Auch der Vergabestand "OGS-Trägerschaft" wird ein Thema sein.

 

 

Neben dem Workshop gibt es bereits seit Jahren ein festes Gremium, die Arbeitsgruppe OGS, um die Angelegenheiten der OGS zu beraten und ggf. auch Anregungen in den Ausschuss für Schule und Sport zu geben. Der Ausschuss für Schule und Sport hat in einer Sitzung am 20.04.2016 beschlossen, die Arbeitsgruppe u.a. um einen Elternvertreter zu erweitern. Diese Aufgaben wurde vom Vorstand der Stadtschulpflegschaft angenommen. Eine Sitzung der Arbeitsgruppe hat bereits stattgefunden. Tagespunkt war die Verwendung der Mittel für das Schuljahr 2016/2017.